Startseite > Herausforderungen für die deutschen öffentlichen Banken am Vorabend
Europabüro des DStGB

Herausforderungen für die deutschen öffentlichen Banken am Vorabend der Europawahl

Podiumsdiskussion der Konrad-Adenauer-Stiftung, des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, des Deutschen Städtetages, des Deutschen Landkreistages und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden neuen Legislaturperiode des Europäischen Parlaments und der Neubesetzung der EU-Kommission ist eine Beschäftigung mit der Position der deutschen öffentlichen Banken ein aktuelles Gebot. Welche Rolle spielen sie im Hinblick auf die volkswirtschaftlichen Herausforderungen Europas (Budgetprobleme der Nationalstaaten, Finanzkraft der Banken, Brexit, Handelsbeschränkungen)? Die deutschen öffentlichen Banken und die mit ihnen eng verflochtenen kommunalen Gebietskörperschaften sehen sich hier als wichtige Mithandelnde in einem Bereich, der neben der Migrationsfrage, der Digitalisierung und den Diskussionen um die Klimapolitik zu den Kernfragen Europas gehört. Dementsprechend dient diese Veranstaltung der öffentlichen Positionierung der Kommunen, Kreise und Sparkassen am Vorabend der Europawahl und der Einsetzung der neuen EU-Kommission.

Referenten/Podiumsteilnehmer:         

  • Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis, Hauptgeschäftsführer, Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)
  • Uwe Zimmermann, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB)
  • Marcel Philipp, Oberbürgermeister von Aachen (DST), angefragt
  • Bernd Lange, Landrat von Görlitz
  • Dr. Stefan Gehrold, Mitglied des Europäischen Parlaments (EVP)
  • Peter Simon, Mitglied des Europäischen Parlaments (S&D)

 

Gebäude: 
Europäisches Parlament
Saal: 
JAN 4Q2
Adresse: 
Rue Wiertz, 60 - 1047 Bruxelles
Datum: 
06/02/2019
Von: 
13:00
bis: 
15:00
Für Teilnahme können Sie sich bis zum 29. Januar 2019 hier anmelden.